Baden im Völser Badesee

Diese Tage ist es wirklich sehr heiß und infolgedessen will ich nur eines: so frisch wie möglich den Tag verbringen. Und da gibt es zwei Möglichkeiten: entweder bleibe ich zuhause, Türen und Fenster geschlossen und bewege mich so wenig wie möglich oder aber ich fahre irgendwo baden. Und einen Tag entscheide ich genau das, den anderen bleibe ich dann zuhause und arbeite einfach. Und so bin ich letztens zum Völser Badesee gefahren.

picjumbo

Ich habe eine Freundin in Bozen, die mich neulich anrief und mich fragte, ob ich nicht einen Tag bei ihr verbringen wolle. Es ist ziemlich warm und ich habe ihr vorgeschlagen, doch am besten zum Baden irgendwohin zu fahren. Sie war damit einverstanden und so packte ich meine Badesachen zusammen und fuhr zu ihr.

Bei ihr habe ich mein Auto stehen gelassen und wir sind zusammen mit ihrem dann an den See gefahren. An einem Tag mit um die 30°C war es auch die einzige Alternative. Mit war schon vorher total heiß in meinem Auto, dass ich dachte, warum ich mir das antue, aber hier am See habe ich das schnell vergessen.
Wir verbringen einen wundervollen Tag und springen immer wieder ins erfrischende Wasser, das eine hervorragende Klarheit hat.
Der See befindet sich in der Gemeinde Bozen auf 1.036 Meter über dem Meeresspiegel und zu Füssen des Schlern.

Einst war der See einmal als Fischzuchtsee von Leonhard von Völs-Colonna im 5. Jahrhundert angelegt – also nicht natürlichen Ursprungs. Man kann nicht im gesamten See schwimmen, da ein Teil als Biotop eingerichtet und mit Schilf bewachsen ist. Die maximale Tiefe des Sees beträgt schlappe 3,5 Meter.
Es gibt unzählige Aktivitäten, die man rund um und auf dem See machen kann. Doch mir ist viel zu warm, um nur an sie zu denken, geschweige denn auszuprobieren. Aber wir sind den Hexenfelsen gucken gegangen. Der Geschichte nach haben hier Hexen einen Pastor umgebracht. Wahr oder nicht… auf mich hat der Felsen keine Wirkung gehabt. Aber die Magie lag gewiss in den Hexen – falls es denn welche waren.

Am Spätnachmittag sind dann Freunde meiner Freundin gekommen, die ich teils auch kenne. Sie haben ein Barbecue organisiert und so haben wir auch den Abend am See verbracht. Sehr milde und sehr entspannend. Natürlich bin ich später dann mit meiner Freundin gefahren und habe dort übernachtet. Es hätte nichts gebracht so spät noch nach Hause zu fahren.

Ich habe einen wunderbaren Tag am Völser Badesee verbracht. Das Wasser ist klar und hat eine ideale Temperatur, wenn auch fast schon zu warm auf Grund der niedrigen Tiefe. Der Abend war wunderbar und wir sind sogar zum Sonnenuntergang noch baden gewesen. Im Sommer wirklich eine tolle Location. Doch mir wurde gesagt, auch im Winter ist er attraktiv, denn er ist einer der Seen, die vom Schnee befreit werden und man herrlich Schlittschuh laufen kann. Naja, ok, das ist aber denn doch im Moment noch etwas weit hergeholt, wo ich doch im Schweisse meines Angeschts gerade in die Tasten haue.

eure Anna

Veröffentlicht von

Anna

Ich bin Anna, bin 48, habe 2 Kinder und liebe die Berge. Ich lebe dort wo es am schönsten ist: In Bruneck in den magischen Dolomiten. Ich schwimme für mein Leben gerne, meine Leidenschaft ist die Geologie und ich bin oft in den Bergen unterwegs, meistens mit meinen Freunden, denn meine Kinder sind erwachsen und außer Haus. Ich hoffe ihr habt Spaß beim Lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.