Die Gipfel der Tofane

Letzten Sommer war ich in Cortina d’Ampezzo und habe die Tofane-Gipfel bewundert. Sie sind das Symbol der Alpen und berühmt für ihre Schönheit auf der ganzen Welt.

Die Tofane liegen an der Ostseite der Dolomiten und sind von Cortina d’Ampezzo aus gut sichtbar. Ihre Gipfel sind drei – La Tofana di Rozes, die Tofana di Mezzo und die Tofana di Dentro.

Früher gab es Gletscher, aber jetzt mit der globalen Erwärmung, sind sie fast vollständig weggeschmolzen.

Seit dem Ende des Neunzehnten Jahrhunderts hat der Tourismus in diesem Gebiet seinen Lauf genommen und seitdem wurden viele Berghütten entlang der Straßen, Wege, Klettersteige, und sogar die Skipisten, gebaut.

Historisch gesehen waren die Gipfel dieses Massivs für die italienische Verteidigung während des Ersten Weltkriegs von Bedeutung.

Was das Bergsteigen betrifft, da wurde die Tofana di Mezzo 1863 zum ersten Mal von einem Österreicher und einem Italiener erklimmt. Die nächsten zwei Jahre wurden auch die anderen beiden Gipfel erklommen, immer von denselben Bergsteigern. Stattdessen finde ich es interessanter, dass die riesige Wand im Südosten zum ersten Mal von zwei Frauen erstiegen wurde! Die Baronessen Ilona und Rolanda von Eötvös. Leider wurden diese beiden Pionierinnen in der Alpinismus-Bibliothek bis 1995 (!) überhaupt nicht einmal erwähnt, da, insbesondere zu Beginn des letzten Jahrhunderts, eine Frau noch viel weniger als ein Mann galt.

Ich war im Sommer mit einem Bergsteigerexperten dort und wir haben den sogenannten normalen Weg zum Gipfel der Tofana di Mezzo genommen. Wir nahmen die Seilbahn von Cortina und gingen einfach einen leichten Weg nach oben. Um wieder hinunter zusteigen, nahmen wir eine ältere Route, die in dieser Richtung an der Giussani Hütte endet. Der Gletscher auf dieser Straße ist leider weg.

Ich fand es wundervoll und ich würde gerne dieses Jahr noch Mal versuchen, eine anspruchsvollere Route mit diesem Bergsteigerfreund zu machen. Mit ihm fühle ich mich sicher, er weiß genau, wie man geht und wie man nichts riskiert.

eure Anna

Veröffentlicht von

Anna

Ich bin Anna, bin 48, habe 2 Kinder und liebe die Berge. Ich lebe dort wo es am schönsten ist: In Bruneck in den magischen Dolomiten. Ich schwimme für mein Leben gerne, meine Leidenschaft ist die Geologie und ich bin oft in den Bergen unterwegs, meistens mit meinen Freunden, denn meine Kinder sind erwachsen und außer Haus. Ich hoffe ihr habt Spaß beim Lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.