Wandern auf der Seiser Alm

Während alle um diese Zeit auf Weihnachtsmärkte gehen, habe ich einen Ausflug in die Berge gemacht. Weit weg von Menschenmengen, weit weg von Lärm, weit weg von kommerziellem. Ich bin auf die Seiser Alm gefahren.

Den Rundgang habe ich auf der östlichen Seite des Hochplateaus gemacht. Leider war nicht so viel Schnee wie ich es gerne gehabt hätte, dann wäre es noch ein bisschen toller gewesen.
Ich bin bei Sankt Christina im Grödener Tal losgegangen, am Monte Pana beginnend. Dieses ist ein großer Hotelkomplex, ideal als Ausgangspunkt für diese ausgiebige Wanderung, die ich machen wollte.
Ich bin recht lange auf der Straße Nr. 30/525 entlang gegangen, durch uralte Waldgebiete, wie sie einst den ganzen Alpenraum bedeckt haben, und Wiesen. Die Straße führt nach Saltria.
Ich überquere einen kleinen Bach und biege auf den Weg Nr. 7. Zum Glück habe ich mir genau aufgeschrieben, wie ich gehen muss, sonst hätte ich mich hier verloren. Dieser Teil ist jetzt recht steil und geht durch Wiesengrund und Wälder bis zum Gasthaus Zallinger. Dieses ist neu und soll sehr schön sein, was die Zimmer betrifft, habe ich gehört.
SchlernAnsicht05
Wandern auf der Seiser Alm weiterlesen

Wanderung auf die Schlernbödelehütte – Seiser Alm – Die Geschichte der Dolomiten

Mein erster persönlicher Blog-Post: ich bin aufgeregt. Was wird das für eine Wanderung? Eine ganz andere jedenfalls zu meinen sonstigen. Wo ich normalerweise in die Natur gehe, Gesteine inspiziere oder in einem See bade, muss ich hier meine Erlebnisse schriftlich festhalten. Dabei sollen meine Finger munter über die Tastatur flitzen und meinen hoffentlich bald zahlreichen Lesern einen Pfad aufzeichnen. Welch ein Abenteuer!watch full film Raw online

Prossliner Schwaige Wetterkreuz

Und so werde ich als erstes auch eine meiner ersten Wanderungen beschreiben, die mich eigentlich zu meiner Liebe zur Geologie gebracht hat. Denn bis dahin war es eine verborgene Leidenschaft. Meine erste Wanderung ging mit Freunden in das Frötschtal.
Freunde von mir riefen mich an einem Samstag Abend an und fragten, ob ich nicht Lust hätte, mit ihnen eine Wandertour zu machen. Sie wollten einmal ins Frötschtal und den Geologensteig entlang wandern.
Da ich mich für Geologie interessiere und Wandern Bewegung an der frischen Luft bedeutet, willigte ich ein.
Und so ging es am Sonntag Morgen früh los. Wir sind nach Bad Ratzes in Seis am Schlern gefahren. Wanderung auf die Schlernbödelehütte – Seiser Alm – Die Geschichte der Dolomiten weiterlesen